Telefon: +385 43/335-330, GSM: +385 91 61 99 466, Email: info@maletic.eu

PRP-Behandlungen

Platelet rich plasma oder PRP ist plättchenreiches Blutplasma; als eine der menschlichen Blutzellen binden die Thrombozyten viele Wachstumsfaktoren an sich, die für die Beschleunigung des Regenerations- und Heilungsprozesses des Gewebes verantwortlich sind. PRP wird erfolgreich bei der Behandlung vieler Verletzungen eingesetzt, sowie bei Verjüngungsverfahren am Hals, Händen, Gesicht und Dekolleté; es wirkt auch gegen Haarausfall und regt das Haarwachstum an.

Wir in der Poliklinik Maletić verwenden verschiedene Arten von Anästhesie, je nachdem, um welchen Bereich es sich handelt: Creme mit anästhetischer Wirkung, kühlen der Stelle, an der das Verfahren oder die Behandlung (eine spezielle Maschine bläst kalte Luft) durchgeführt wird, und wir wenden auch die Vibrationsmethode an, mit der die zu behandelnde Stelle weniger empfindlich gemacht wird. Wir verabreichen auch lokale Blockanästhesie.

Nachdem wir das PRP aus dem Blut des Patienten gewinnen, das wie bei Laboruntersuchungen entnommen wird, wird es zentrifugiert. Dafür sorgt ein Spezialgerät, das das PRP von den Blutzellen trennt. Es folgt die Desinfektion der Injektionsstelle. Natürlich ist es wichtig zu wissen, wie tief das PRP injiziert wird, denn es ist unterschiedlich und hängt vom Bereich ab. Fehlgeleitete Anwendung und schlechte Tiefenwirkung haben ein schwächeres Ergebnis zur Folge.

Wir, die Ärzte der Poliklinik Maletić, haben wir ein Laser-PRP-Verfahren entwickelt, mit dem wir insbesondere bei der Gesichtsverjüngung hervorragende Ergebnisse erzielen: Die Haut wird nur an der Oberfläche leicht beschädigt und das PRP in diese kratzerähnlichen Beschädigungen eingerieben. Sowohl die Tiefe, in der das PRP am besten wirkt, als auch die Dichte, wird vom Laser bestimmt - so tritt das PRP so tief ein, wie es notwendig ist, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Eine leichte Rötung in diesem Bereich ist möglich, die sich jedoch nach einem oder drei Tagen wieder legt. Wir empfehlen eine erneute Behandlung in vier bis sechs Wochen. Es kommt vor, dass unsere Patienten schon nach einer Behandlung zufrieden sind und eine Wiederholung nicht erforderlich ist.


WIE UNTERSTÜTZT PRP DAS HARWACHSTUM

Es fördert nicht nur das Haarwachstum, sondern stärkt auch das Haar, so dass das wir PRP bei verschiedenen Ursachen von Haarausfall anwenden, wie bei hormonell bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie), beim kreisrundem Haarverlust (Alopecia areata) und bei vernarbendem Haarausfall (narbige Alopezie). PRP ist äußerst nützlich bei der Haartransplantation und trägt zur besseren Heilung und stärkeren Haarwuchs bei, sowohl bei transplantiertem, als auch eigenem Haar. Es ist von größter Bedeutung, das PRP in einer bestimmten Tiefe zu injizieren, um das Material bis zu den Stammzellen der Haare oder Follikel zu befördern. Die Ergebnisse dieser Methode sind ausgezeichnet.

Wir empfehlen PRP-Kopfhaut-Behandlungen mehrmals im Jahr, vorzugsweise alle drei bis vier Monate; wir empfehlen auch andere Protokolle, abhängig vom Zustand der Kopfhaut. Die Behandlungen hängen auch vom einzelnen Patienten ab, daher wird bei manchen Transplantationen das PRP 20 Tage vor der Operation zum ersten Mal angewendet, zum zweiten Mal bei der Haartransplantation selbst, und zum dritten Mal nach 45 Tagen nach der ersten PRP-Behandlung.

Bei manchen Patienten kommt es zur Rötungen der Kopfhaut, die normalerweise am nächsten Tag nachlässt.



Die Kopfhaut vor der PRP Behandlung  /  Die Kopfhaut nach der PRP-Behandlung:













Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Konsultation!

Wir bieten professionelle Beratung und besten Service.